Aktive Wehr, Jugendfeuerwehr und Förderverein, für jeden etwas dabei...

Jahreshaupt- und Wehrversammlung 2014

Jahreshaupt- und Wehrversammlung der Feuerwehr Kirchspiel Anhausen

Am Samstagabend fand im Feuerwehrhaus in Anhausen die Jahreshauptversammlung des Fördervereins sowie die Wehrversammlung der Feuerwehr Kirchspiel Anhausen statt.

Vorsitzender Thorsten Momm und Wehrführer Volker Lemgen konnten neben den aktiven Mitgliedern auch Vertreter der Ortsgemeinden, den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hans-Werner Breithausen sowie die Wehrleitung, Uwe Schmidt und Peter Schäfer, begrüßen.

Im Jahr 2013 wurden seitens der Feuerwehr Kirchspiel Anhausen 278 h Einsatzdienst in 11 Einsätzen abgearbeitet. Besonders ist hierbei der Wohnhausbrand in Anhausen im April zu erwähnen.

1926 h wurden bei den 41 Diensten außerhalb der Einsätze durch die 31 Feuerwehrleute, davon zwei Feuerwehrfrauen, geleistet. Besondere Übungen waren hierbei die Schulung zum sicheren Umgang mit Gas in Oberneisen, eine Großübung an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule zum Thema Massenanfall von Verletzten sowie das Übungswochenende mit abschließender Alarmübung.

Von den 32 aktiven Feuerwehrleuten sind 16 als Atemschutzgeräteträger einsatzbereit. Seitens des Atemschutz-Teams der Verbandsgemeinde Rengsdorf wurden 681 h geleistet. Zu 20 Einsätzen wurden diese Kameraden alarmiert. Durch die Anschaffung und Auslieferung des neuen Mehrzweckfahrzeugs ist nun auch das Transportproblem für die Atemschutzversorgungseinsätze gelöst.

Bürgermeister Hans-Werner Breithausen lobte die Aktivität der Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Rengsdorf. Für das Jahr 2014 sind im Haushalt 520.000 Euro für die Feuerwehren vorgesehen. Hiervon ca. 300.000 Euro für neue Fahrzeuge.

Auch Wehrleiter Uwe Schmidt lobte die guten Ausbildung sowie insbesondere die zusätzliche Arbeit des Atemschutz-Teams. 

Außerdem konnten Bürgermeister Breithausen und Wehrleiter Schmidt verschiedene Ernennungen durchführen:

Angelina Henn, Julian Hermann und Yannik Hermann wurden für den Dienst in der Feuerwehr verpflichtet und zur Feuerwehrfrau-Anwärterin bzw. zum Feuerwehrmann-Anwärter ernannt.

Dominik Henn und Matthias Lemgen wurden zum Oberfeuerwehrmann ernannt.

Petra Kaul wurde zur Hauptfeuerwehrfrau und Thorsten Momm zum Hauptfeuerwehrmann ernannt.

Klaus Brettnacher wurde zum Löschmeister ernannt.

Nach der Vollendung des 63. Lebensjahres wurde Brandmeister Joachim Schäfer aus dem Feuerwehrdienst entpflichtet. Er war vor 44 Jahren in die Feuerwehr eingetreten. Elf Jahre war er als Wehrführer der Feuerwehr Oberneisen im Rhein-Lahn-Kreis tätig, bevor er dann seinen Wohnort nach Rüscheid wechselte und vor acht Jahren in die Feuerwehr Kirchspiel Anhausen eintrat. Wehrführer Volker Lemgen betonte, dass Schäfer durch seine ruhige und besonnene Art aber auch durch seine fachliche Ausbildung die Feuerwehr sehr gut unterstützt hat. Als Dankeschön für seine Tätigkeit überreichte er Joachim Schäfer ein Präsent.    

Matthias Lemgen

Bild 1: v.l.n.r. Uwe Schmidt, Klaus Brettnacher, Julian Hermann, Angelina Henn, Thorsten Momm, Petra Kaul, Dominik Henn, Volker Lemgen, Yannik Hermann, Hans-Werner Breithausen, Matthias Lemgen, Peter Schäfer

v.l.n.r. Uwe Schmidt, Klaus Brettnacher, Julian Hermann, Angelina Henn, Thorsten Momm, Petra Kaul, Dominik Henn, Volker Lemgen, Yannik Hermann, Hans-Werner Breithausen, Matthias Lemgen, Peter Schäfer

 

Bild 2: Volker Lemgen dankt Joachim Schäfer für die langjährige Tätigkeit in der Feuerwehr.

 

Volker Lemgen dankt Joachim Schäfer für die langjährige Tätigkeit in der Feuerwehr.

Sonntag, 16. Dezember 2018

Design by LernVid.com