Aktive Wehr, Jugendfeuerwehr und Förderverein, für jeden etwas dabei...

Abend der Feuerwehren 2015

Feuerwehr Kirchspiel Anhausen feierte 10-jähriges Bestehen  


VG Rengsdorf. Es gab viel zu feiern in Anhausen am Samstagabend (17.Oktober), denn neben dem 10jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr, wurden im Rahmen des Verbandsfeuerwehrtages im Gerätehaus der Feuerwehr Kirchspiel Anhausen auch zahlreiche Ehrungen vollzogen. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rengsdorf, Hans-Werner Breithausen, betonte in seiner Rede abermals den großen Stellenwert, den die Feuerwehr seitens der Entscheidungsgremien in der Verbandsgemeinde einnimmt.  Besonders lobte er die Arbeit des Atemschutzteams der Verbandsgemeinde.  

„Erfreulich sei die Entwicklung in der Jugendarbeit innerhalb der Verbandsgemeinde. Fast 35 Kinder und Jugendliche engagieren sich derzeit in der Jugendfeuerwehr.“, so Breithausen. Aus diesem Grund wurde in den vergangenen Jahren in die Entwicklung und Umsetzung eines Fahrzeugkonzeptes investiert, das gerade in diesem Jahr besonders auf die Jugendfeuerwehr zugeschnitten ist. Am Samstagabend konnten gleich zwei Mannschaftstransportfahrzeuge, an die Feuerwehr Kirchspiel Anhausen und an die Feuerwehr Rengsdorf, übergeben werden. Letzteres wurde mit Hilfe von vielen freiwilligen Helfern und Sponsoren für den Einsatzdienst hergerichtet. Somit ist ein sicherer und beständiger Transport der Kinder und Jugendlichen gesichert. Zudem konnte die Feuerwehr Rengsdorf ihren neuen Einsatzleitwagen 1 in Empfang nehmen. Die Auslieferung eines Mehrzweckfahrzeug 1 an die Feuerwehr Straßenhaus steht zurzeit noch aus. Zusätzlich wurden 2015 alle Fahrzeuge in der Verbandsgemeinde in einem einheitlichen Design beklebt.  Insgesamt wurden in die Einsatzfahrzeuge 180.000 Euro investiert - für weitere Beschaffungen sind 480.000 Euro eingeplant.

Auch Wehrleiter Peter Schäfer betonte die Notwendigkeit der vorangegangenen Investitionen und veranschaulichte dies mit einer Zusammenfassung des Arbeitsaufwandes der Feuerwehren in der Region: „Insgesamt wurden die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde 162 mal alarmiert“, so Schäfer. Dabei verhalten sich die Brandeinsätze zu den Hilfeleistungen im Verhältnis 47,6% zu 52,5%. Die Gesamteinsatzdauer betrug 265,13 Stunden. 

Achim Hallerbach, erster Kreisbeigeordneter, würdigte in seiner Ansprache den Einsatz der Ehrenamtlichen und führte aus, wie wichtig die Nachwuchsförderung auf diesem Gebiet ist, denn durch den demographischen Faktor und berufliche Veränderungen habe auch die personelle Schlagkraft der freiwilligen Feuerwehren sehr gelitten. In der heutigen Zeit sei es immer schwerer Unternehmen zu überzeugen, Feuerwehrleute bei Einsätzen freizustellen um somit die Einsatzbereitschaft einer Einheit zu garantieren. Zum Abschluss des Festaktes wurden Ehrungen für langjährige Dienstzeit in der Feuerwehr und besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen vorgenommen.    


Goldenes Feuerwehr-Ehrenzeichen für 35 Jahre aktive, pflichttreue Tätigkeit in der Feuerwehr:

Uwe Schmidt FF Rengsdorf (in Abwesenheit)

Peter Schäfer FF Kurtscheid

Guido Breithausen FF Oberraden  


Silbernes Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25 Jahre aktive, pflichttreue Tätigkeit in der Feuerwehr:

Bernd Krafczyk FF Melsbach

Peter Lorsbach-Mähler FF Oberraden
Björn Ahlbach FF Rengsdorf  

 

Urkunde für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst  


Klaus Brettnacher, FF Kirchspiel Anhausen

Herbert Siegel, FF Kirchspiel Anhausen

Gerd Crames, FF Kurtscheid

Hans-Jürgen Gerhards, FF Kurtscheid

Rüdiger Hardt, FF Kurtscheid

Dietmar Heßler, FF Kurtscheid

Fredi Juhr, FF Kurtscheid

Klaus Weingarten, FF Kurtscheid 

Bodo Polifka, FF Melsbach  

 

Verpflichtungen von Feuerwehrleuten  


Feuerwehrmann-Anwärter Kevin Bogdanovic, FF Kirchspiel Anhausen

Rico Grämer, FF Melsbach

Christian Jürgens, FF Melsbach  


Feuerwehrfrau / Feuerwehrmann

Anna Krämer, FF Rengsdorf (Oberfeuerwehrfrau, übernommen von Stadt Neuwied)

Daniel Schur, FF Hümmerich (Oberfeuerwehrmann, übernommen von der FF Obertshausen) 

 

Bilder & Text: Jonas Fackert, Feuerwehr Kirchspiel Anhausen

 

Bürgermeister Breithausen übergibt nach der Segnung die Schlüssel für die neuen Mansschaftstransportfahrzeuge. V.l.n.r.: Stv. Wehrleiter Uwe Kleinmann, Wehrleiter Peter Schäfer, Diakon Norbert Hendrichs, Pfarrer Andreas Laengner, Bürgermeister Hans-Werner Breithausen, Wehrführer Volker Lemgen und Jugendfeuerwehrwart Tobias Dittrich.

 

 

 

Gruppenbild der Ernannten und Geehrten, mit 1. Kreisbeigeordneten Achim Hallerbach, Bürgermeister Hans-Werner Breithausen, Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Böcking und Wehrleiter Peter Schäfer.

Sonntag, 16. Dezember 2018

Design by LernVid.com