Aktive Wehr, Jugendfeuerwehr und Förderverein, für jeden etwas dabei...

Wärmebildkamera

Feuerwehr Kirchspiel Anhausen erhält Wärmebildkamera

Kirchspiel Anhausen. Die Feuerwehr Kirchspiel Anhausen hat eine Wärmebildkamera erhalten. Die Kamera vom Typ X 380 des Herstellers ISG, im Wert von ca. 8000 €, steht den Einsatzkräften nun zur Verfügung. Sie wird im Tanklöschfahrzeug der Wehr mitgeführt und dient insbesondere der besseren Orientierung in verrauchten Gebäuden.

Objekte mit unterschiedlichen Temperaturen werden auf dem Display farblich dargestellt. So können beispielsweise auch Personen in einer Brandwohnung schnellstmöglich gefunden werden.

In einer Übung wurden bereits einige Einsatzkräfte im richtigen Umgang mit der Kamera ausgebildet. Atemschutzgerätewart Dominik Henn hatte hierzu verschiedene Übungen vorbereitet. Gleichzeitig wurden bei dieser Übung acht Einsatzkräfte im Umgang mit Überdruck-Atemschutzgeräten geschult.

Bei einem Test im verrauchten Raum konnte das Übungsobjekt bereits deutlich schneller gefunden werden als ohne Kamera-Unterstützung. Aber auch bei technischen Hilfeleistungen kann die Kamera eingesetzt werden.

Im Rahmen der Wehrversammlung der Feuerwehr Kirchspiel Anhausen wurde die Kamera nun durch Bürgermeister Hans-Werner Breithausen offiziell an Wehrführer Volker Lemgen und das Atemschutz-Team übergeben.

Bilder & Text

Matthias Lemgen (Feuerwehr Kirchspiel Anhausen)

Bild 1: Bürgermeister Breithausen und Wehrleiter Schäfer übergeben die Wärmebildkamera an Wehrführer Volker Lemgen sowie die Atemschutzgerätewarte Helmut Seuser, Herbert Siegel und Dominik Henn.

 

Bild 2: Mit Hilfe der Wärmebildkamera ist eine schnellere Orientierung in verrauchten Gebäuden möglich. Personen können so auch schneller gefunden werden. (Matthias Lemgen)

 

 

Bild 3: Die Wärmebildkamera kann auch bei der technischen Hilfe eingesetzt werden.

 

 

Sonntag, 16. Dezember 2018

Design by LernVid.com