Notruf 112

LF20 KatS

Das Löschgruppenfahrzeug Katastrophenschutz (LF 20 KatS) ist ein Fahrzeug des Landkreises Neuwied und dient dem überörtlichen Katastrophenschutz. Zusammen mit dem Schlauchwagen 2000, der in Puderbach stationiert ist, bildet das Fahrzeug eine Wasserförderungskomponente. Das Fahrzeug ist für die Brandbekämpfung und einfache technische Hilfeleistungen ausgestattet.

Im Löschzug wird es unterstützend zum Tanklöschfahrzeug und Vorausrüstwagen eingesetzt. Der Löschwassertank des LF 20 KatS fasst 1000 Liter. Neben der Beladung für zwei Löschgruppen ist auf dem Fahrzeug eine Tragkraftspritze, 600 Meter B-Schlauch, ein 5000 Liter Faltbehälter und ein Stromerzeuger verladen.

Gemeinsam mit dem Schlauchwagen 2000 kann das Löschfahrzeug bei Großbränden zur Wasserförderung über eine lange Wegstrecke alarmiert werden. Zudem ist das Fahrzeug teil der Bereitschaft Montabaur. Die Bereitschaft Montabaur ist ein Verband bestehend aus 30 Einsatzfahrzeugen mit 150 Einsatzkräften aus den Landkreisen Neuwied, Altenkirchen, Westerwaldkreis und dem Rhein-Lahn-Kreis. Die Bereitschaft kann zu überörtlichen Einsätzen alarmiert werden. So war der Verband in der Flutnacht im Ahrtal oder auch während des Hochwassers im Saarland und dem Großraum Trier im Einsatz. 

 

 

 

 

Drucken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.